Gutenberg und kein Ende …
Das WordPress-Meetup in Hamburg,
Januar 2019

Statt nur Erfahrungsaustausch zum Gutenberg-Editor, wie angekündigt, hat uns Ralph die Nutzung erklärt und die Teilnehmenden haben von Bugs und Erfahrungen berichtet, bzw. Fragen gestellt.
Der offizielle Teil war kurzweilig und gar nicht so lang,
denn irgendwann war Ralphs Rechner-Akku leer

Wenn ich mich richtig erinnere, haben wir beim WP-Meetup in Hamburg im Januar 2018 das erste Mal einen ganzen Abend über den neuen Gutenberg-Editor gemacht. Unser lokaler Fachmann dafür ist Sören Wrede, der am Editor mitentwickelt.

Im Verlauf des Jahres haben wir dann noch öfter über Gutenberg gesprochen, denn er bewirkt eine große Veränderung in der Arbeit mit WordPress. Wie alle Veränderungen verunsichert aber auch diese die Nutzer*innen.

Danke an Ralph Wiechers, der uns gestern die Anwendung gezeigt hat. Mit den anderen anwesenden Profis hat er alle Fragen verständlich beantwortet!

Wer jetzt neu einsteigt, wird sicher ganz gut klarkommen, aber für uns altes WP-Hasenvolk ist Gutenberg eine Umstellung. Ich habe diese Website nach dem Abend gestern aber nun endlich upgedatet. Bei diesem Beitrag nutze ich erstmals den neuen Editor.

Und? Wie ist es?

Etwas ungewohnt natürlich, aber auf einer eher einfachen Website wie dieser hier kann ich gut damit arbeiten.

Das erinnert mich allerdings daran, dass ich mir endlich ein neues, schickeres Theme suchen will. Ich hätte gern ein bisschen mehr Design auf dieser Site. Webdesign mit WordPress ist schließlich schon viel länger mein Standbein als Freiberuflerin als Digitale Sketchnotes. 😊

WP-Meetup-Hamburg und der Hype um „https“ …

Google bevorzugt seit einiger Zeit sichere Websites. Bisher war das nicht einfach zu realisieren, aber jetzt bietet all-inkl.com als der erste Hoster in Deutschland https per One-Click-Installation an.

Und weil es dann doch immer ein paar Klicks mehr sind, hat Friedhelm Oja uns das gestern beim WordPress-Treffen im betahaus genau erklärt.

Diese Graphic Recording zeigen, warum https gut ist und wie man die One-Click-Installation bei All-inkl.com durchführt.

Ein paar Klicks mehr als einer sind es dann doch, aber dann klappt es mit https.

Und diese Website (sketchnotes-hamburg.de) habe ich dann heute gleich mal als https-Website angelegt, denn wenn man es von Anfang an macht, dann muss man hinterher nicht alles korrigieren ;-).