Creative Mornings Hamburg: Ksenia Dubrovskaya – Die Magie der Leichtigkeit

Am 9. September habe ich zum ersten Mal an einem Creative Morning teilgenommen. Das war der 5. (?) CM in Hamburg.

Die Sketchnotes geben viele Zitate von Ksenia Dubrovskaya wieder. U. a. "Auswendig spielen ist leicht. Außer bei zeitgenössischer Musik."Zeichnung und Foto: Ania Groß

Sketchnotes vom Gespräch zwischen Ksenia Dubrovskaya und
Johannes Erler. Zeichnung und Foto: Ania Groß

Art Director Johannes Erler befragte die bekannte Violinistin Ksenia Dubrovskaya zum Thema Magie.

Ich habe verstanden, dass Magie leider nicht planbar ist. Oder: Magie lässt sich nicht herbeizaubern. Ob sie in Konzerten entsteht, hängt von vielen Faktoren ab. Allerdings entsteht Magie umso leichter, je besser die Mitwirkenden auf das Konzert vorbereitet sind. Perfektion begünstigt also Magie. Ein anderes Zitat war allerdings auch, dass „Gefühl wichtiger ist als Perfektion“.

Der Creative Morning wurde mitgeschnitten und ist hier zu sehen: Klick!

Das Magazin Page hat übrigens Kaffee, Saft, Obst und Franzbrötchen spendiert, der Eintritt zum Creative Morning war frei und die Location – designxport in der Hamburger Hafencity – ist richtig sehenswert.

Gern wieder!

(Der nächste Termin ist übrigens am 21.10.2016 um 8:30 Uhr und da geht es mit Ralf Wiegand um die Panama Papers …)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.